DIY-Pretiosen.de - Handgemachter Schmuck, Anleitungen zum selber machen
DIY Swarovskiperlen-Armband

Swarovskiperlen-Armband selber machen

Hallo zusammen, diesmal zeige ich euch wie man ein Armband mit Hilfe von Schmuckdraht und Quetschperlen herstellt. Das Swarovskiperlen-Armband habe ich so genannt, da ich hier Swarovski-Perlen einsetze. In diesem Tutorial kombiniere ich die Swarovski-Perlen mit verschiedenen messingfarbenen Perlen, welche einen schönen Kontrast zum typischen „Swarovski-Bling-Bling“ bilden. Viel Spaß beim nachmachen!

Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos

ANZEIGE

DIY Swarovskiperlen-Armband - Produkt
So sieht das fertige Swarovskiperlen-Armband aus.

Armband mit Swarovski-Perlen selber machen

Das Swarovskiperlen-Armband besteht aus Swarovski-Perlen (Doppelkegel-Form), messingfarbenen Glasperlen, Metallperlen und Hexagon-Perlen. Das besondere an dem Armband ist die Komposition der Perlen, da es durch die eher robust wirkenden, messingfarbenen Perlen schlicht und elegant zu gleich wirkt.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Material
Diese Materialien braucht ihr.

Materialien:

Hilfreich, aber nicht notwendig:

DIY Swarovskiperlen-Armband - Schmuckdraht abtrennen
Erstmal Schmuckdraht abtrennen.

Schmuckdraht abtrennen

Trennt zunächst mit Hilfe des Seitenschneiders oder Vornschneiders ein Stück Schmuckdraht von der Drahtspule ab, hier in etwa 22 cm. Ich benutze in diesem Fall goldfarbenes Schmuckdraht, da die Swarovski-Perlen durchsichtig sind.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Quetschperle und Quetschkalotte
Quetschperle und Quetschkalotte.

Quetschperle und Quetschkalotte

Schließt am besten direkt zu Beginn ein Ende des Armbands, um zu verhindern, dass die Perlen wieder herunter rutschen können. Dazu benutzt man eine Quetschperle und eine Quetschkalotte.

Durch das Zusammenquetschen greift die Quetschperle in die Ummantelung des Schmuckdrahts und wird an ihrer Position fixiert. Mit der Quetschkalotte umschließt man die gequetschte Quetschperle und bildet so, durch das vorgefertigte Loch, eine Möglichkeit den Verschluss zu befestigen.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Quetschzange im Einsatz
Falls vorhanden, Quetschzange einsetzen.

Quetschzange im Einsatz

Quetschperlen lassen sich mit normalen Flachzangen quetschen oder mit einer speziellen Quetschperlenzange. Diese wurde extra für Quetschperlen entwickelt, mit ihr kann man die Quetschperle quetschen und in einem nächsten Schritt noch einmal zusammenfalten.

Ihr solltet die Quetschperle jedoch nur quetschen und nicht zusammenfalten, damit sie noch breit genug ist und in der Quetschkalotte sitzen bleibt.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Schmuckdraht abtrennen
Den überschüssigen Schmuckdraht abtrennen.

Schmuckdraht abtrennen

Mit dem Seitenschneider oder Vornschneider trennt man den Schmuckdraht nun genau über der geschlossenen Quetschperle ab.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Quetschkalotte schließen
Die Quetschkalotte schließen.

Quetschkalotte schließen

Jetzt könnt ihr einfach die Quetschkalotte nach unten ziehen und sie bleibt automatisch bei der Quetschperle hängen. Anschließend schließt ihr die Quetschkalotte, indem ihr sie mit einer flachen Kettenzange zusammendrückt, alternativ könntet ihr auch hier eine Flachzange benutzen.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Messingfarbene Perlen auffädeln
Die kleinen, messingfarbenen Perlen auffädeln.

Messingfarbene Perlen auffädeln

Im ersten Abschnitt fädelt man die kleinen, messingfarbenen Metallperlen auf, bis exakt 4,6 cm erreicht sind. Bei dieser symmetrischen Art des Designs – bei der das Armband vom Mittelpunkt aus auf beiden Seiten gleich aussehen soll - gibt es zwei Möglichkeiten, wie ihr vorgehen könnt.

Variante 1: Ihr schließt das Armband nicht und nehmt gleichzeitig am linken und rechten Ende immer die gleiche Anzahl Perlen auf. Dabei kann es aber leicht passieren, dass euch ein Ende aus der Hand rutscht und ihr wieder von vorne beginnen müsst.

Variante 2: Ihr legt das Armband zur Vorbereitung auf ein Perlenbrett, designt die einzelnen Abschnitte, errechnet wie lang die Abschnitte werden und wie viele Perlen ihr jeweils aufziehen müsst – in diesem Fall hat der erste Abschnitt eine Länge von 4,6 cm.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Swarovski-Perlen aufziehen
Die ersten Swarovski-Perlen aufziehen.

Swarovski-Perlen aufziehen

Wie auf dem Bild zu sehen ist, zieht ihr in diesem Abschnitt nun zwei Swarovski-Perlen auf, dann eine Rocailles-Perle, dann drei Swarovski-Perlen, dann wieder eine Rocailles-Perle.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Der Mittelteil
Der Mittelteil.

Der Mittelteil

Im mittleren Abschnitt habe ich mich für fünf messingfarbene Metallperlen entschieden. Sie haben ein Hexagon-Design (sind also sechseckig) und bilden einen schönen Kontrast zu den glitzernden Swarovski-Perlen.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Die nächsten Swarovski-Perlen (spiegelverkehrte Anordnung)
Spiegelverkehrte Wiederholung des Swarovski-Perlen-Abschnitts.

Die nächsten Swarovski-Perlen (spiegelverkehrte Anordnung)

Jetzt wiederholt ihr die Anordnung der Swarovski-Perlen spiegelverkehrt. Dazu zieht ihr erst eine Rocailles-Perle auf, dann drei Swarovski-Perlen, dann wieder eine Rocailles-Perle, dann wiederum zwei Swarovski-Perlen.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Erneut messingfarbene Perlen auffädeln
Erneut die kleinen, messingfarbenen Perlen auffädeln.

Erneut messingfarbene Perlen auffädeln

Danach zieht man wieder viele kleine, messingfarbene Perlen auf. So lange, bis auch dieser Abschnitt 4,6 cm lang ist.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Quetschperle und Quetschkalotte
Quetschperle und Quetschkalotte.

Quetschperle und Quetschkalotte

Das Prinzip kennt ihr nun ja schon vom Anfang des Tutorials. Diesmal wird es jedoch ein wenig kniffeliger die Quetschperle mit der Quetschperlenzange zu erreichen...

Zieht zuerst die Quetschkalotte auf und öffnet sie dann mit Hilfe der Kettenzange so weit, dass ihr mit der Quetschperlenzange nah an den Innenbereich der Quetschkalotte kommt. Hier sollte dann nach Möglichkeit die Quetschperle positioniert werden. Zieht anschließend die Quetschperle auf und quetscht sie so nah wie möglich an der geöffneten Quetschkalotte. Danach könnt ihr die Quetschkalotte mit Hilfe der Kettenzange schließen.

Noch ein Tipp: Schmuckdraht dehnt sich nicht. Perlen brauchen wenig Platz, wenn sie gerade aufgereiht liegen. Das ändert sich jedoch, wenn das Armband einen Kreis bildet - dann braucht jede Perle mehr Platz und es treten Spannungen auf. Also achtet beim Verschließen darauf, dass ihr ein wenig Spiel lasst.

DIY Swarovskiperlen-Armband - So weit, so gut
Ein Übersichtsbild.

So weit, so gut

Hier noch ein Übersichtsbild, damit ihr die Anordnung der Perlen noch einmal im Ganzen sehen könnt.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Die Öse befestigen
Die Öse aufbiegen und an Quetschkalotte befestigen.

Die Öse befestigen

Als Nächstes befestige ich eine Öse an dem Loch der Quetschkalotte. Hier könnt ihr die Kettenzange oder eine Flachzange zu Hilfe nehmen.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Abschluss mit Karabiner-Verschluss
Zum Abschluss, ein Karabiner-Verschluss.

Abschluss mit Karabiner-Verschluss

Ja, ja, ich weiß... es ist immer schwer ein Armband mit Karabiner-Verschluss anzuziehen. Aber wozu gibt es Freunde.

Ich nutze Karabiner-Verschlüsse für diese Art von Armbändern, weil sie einfach gut und sicher halten. Wenn man beispielsweise Magnetverschlüsse benutzt, ist es schwer mehrere Armbänder am gleichen Handgelenk zu tragen. Diese können dann - wenn sie Metall enthalten - sofort am Magnetverschluss andocken und leichter verloren gehen.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Verschluss abschließen

Verschluss abschließen

An der anderen Seite des Armbandes befestige ich ebenfalls eine Öse. Wenn ihr wollt könnt ihr noch eine weitere, größere Öse an dieser anbringen, damit das Einhaken des Karabiner-Verschlusses leichter ist.

DIY Swarovskiperlen-Armband - Fertig!
Voilà, ein fertiges Swarovskiperlen-Armband!

Fertig!

So, hat alles geklappt? Super. Wenn euch das Tutorial gefallen hat, dann hinterlasst doch bitte einen Kommentar oder empfehlt es weiter. Danke und viel Spaß beim selber machen!

Feedback zum DIY-Tutorial

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen